Sprachlos, und das gleich zwei mal!

Das erste mal war ich gestern sprachlos, als ich meine erste Schicht bei McDonald’s angetreten habe – bzw. kurz danach. Die Kollegin erklärte mir „McCafé“ – da gibt es wirklich viel zu erklären. Der Kunde bestellt und die Barista kassiert und bereitet dann den gewünschten Kaffee zu und packt vllt. noch einen der extrem lecker aussehenden Kuchen dazu. Da war also ein kleiner Junge, der irgendwas bestellt hatte, vielleicht 10 Jahre alt, oder auch 9. Die Kollegin erklärte mir alles haarklein, und nachdem der Junge seine Bestellung bekommen hat, meinte er noch zu mir „viel Glück an Ihrem ersten Tag!“ – wow. <3

Und das zweite mal jetzt gerade eben. Man erinnert sich, ich hab mich mit dem Pantheon in Rom herumgeschlagen. Das dauerte recht lang, und das lang zu keinem kleinen Teil daran, dass Bögen und Kuppeln in das Gesamtwerk integriert werden mussten. Ich hab das äußerst umständlich und unsauber so gelöst, wie ich es kenne. Und ich kenne das so, dass man 3 oder 4 Punkte zu einer Fläche verbinden kann, nicht mehr. Wenn mehr Punkte verbunden werden müssen, muss man die große Fläche mit 3- oder besser 4-Ecken zusammenstückeln. Nun bin ich grad zufällig und ohne danach zu suchen auf den Hinweis gestoßen, dass man seit Sommer letzten Jahres beliebig viele Punkte ganz einfach zu einer Fläche verbinden kann… Da hauts mich doch vom Stuhl. Hätte ich das mal einfach probiert, wäre es problemlos gegangen, aber ich hab da stundenlang gestückelt und mit Qualitätsverlusten gearbeitet -.- … Hammer, wie geil! Was da jetzt alles möglich ist!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.