Von den Toten auferstanden

Wuhu, der letzte Eintrag ist schon unfassbare, UNFASSBARE viereinhalb Monate (4,5!!) her. Ich glaube, ich habe noch nie eine so lange Blog-Abstinenz gehabt. Früher hab ich alle vier Tage (!) einen Beitrag rausgehauen, und jetzt? Was für Zeiten.

Das kommt durch zwei Probleme zustande: Ich bin so aktiv auf YouTube und Twitch, dass mir die Zeit fehlt, irgendwas anderes zu tun außer genau das plus Arbeiten. Bedeutet: Kein Input für mich, über den ich schreiben könnte. Und natürlich nicht viel Zeit, wenn ich doch mal ein Serien-Review oder eine Buchrezension hätte. Außerdem waren Spiele immer ein wichtiger Teil in meinem Plejadium – und dieser Teil ist nun quasi komplett auf die Videoplattformen umgezogen. Ich möchte aber versuchen, das Plejadium trotzdem wieder zu beleben.

Apropos Plejadium. Dieser Blog ist seit 2006 unter plejadium.de zu erreichen. Bis heute Morgen. Da dachte ich mir spontan, hey, lucyda.de wäre die bessere Adresse. Und schwupps … erledigt (mit viel Fluchen und Kopfzerbrechen wegen der URL-Weiterleitungen – man möchte ja Google nicht verärgern).

Ich fand und finde das Wort Plejadium noch immer super. Es ist so schön einzigartig :D Aber ich merkte schon vor vieeeelen Jahren, dass die meisten Menschen sich das Wort schlecht merken können. Wie, pleja…was? Ple-ja-di-um? Tja, nicht so gut, wenn man möchte, dass Leute sich das merken und die Adresse mal aufrufen. Aber trotzdem hab ich die URL gelassen, sie gehört ja schließlich zu mir.

Über eine WoW-Magierin und Ravana zu lucyda.de

Auf der anderen Seite hatte ich seit 2012 schon die Domain lucyda.de für mich reserviert. Zu dem Zeitpunkt führte sie den werten Besucher auf eine kleine Website über World of Warcraft, wo ich lange eine Magierin namens Lucyda spielte.

Die Älteren unter uns werden sich vielleicht noch erinnern, dass Lucydas Plejadium bis Ende 2019 noch Ravanas Plejadium hieß. Aber Ravana war auf YouTube als Name natürlich nicht so klug, schließlich heißt so ein hinduistischer Gott und danach ein Endboss in Final Fantasy XIV. Nicht so gut, um auf YouTube gefunden zu werden. Also kramte ich für YouTube nun doch wieder die Lucyda raus. Was bedeutete, dass ich mich auf YouTube anders nannte als auf meiner Website. Omg, welche Branding-Fehler kann man noch alle machen? ^^

Also folgte dann Ende 2019 die Namensänderung in Lucydas Plejadium. …. Ein Umstieg auf lucyda.de war also nur logisch – nur, dass ich das nie auf dem Schirm hatte. Und nun ist es passiert. Ravana ist tot und das Plejadium existiert nur noch in der Überschrift, und alles läuft unter Lucyda. Dann kann der Lucydas Stern ja nun aufgehen :D Wobei auch Lucyda nicht immer richtig gelesen wird, immer wieder begegnet mir Lucydia statt Lucyda :D Ach, warum hab ich immer so schwierige Namen :/

Weil ich noch immer an meinem Blog hänge, werde ich mir Gedanken machen, wie ich ihn weiter füttern kann. Der Content ist ja da – nur eben in Videoform auf YouTube und als Livestreams auf Twitch. Vielleicht gehe wieder dazu über, mehr über das persönliche Befinden zu schreiben.

Danke für die Aufmerksamkeit!

Ähnliche Beiträge

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.